Zitat der Woche

"Deshalb sage ich, dass es hier spukt - mein Laden ist voll von den Geistern der Bücher, die ich nicht gelesen habe. Armen ruhelosen Geistern, die immer um mich herum sind. Es gibt nur eine Möglichkeit, den Geist eines Buches zu bannen - man muss es lesen."

(Christopher Morley)

Donnerstag, 15. November 2012

Herbstmagie


"Laurel verstand das Bedürfnis, andere zu versorgen, den Wunsch - sogar die Leidenschaft-, Speisen vor andere hinzustellen und sie zum Essen zu drängen. Das bedeutete Leben und Behaglichkeit, Autorität und Befriedigung. Und wenn man das Essen eigenhändig und mit Geschick zubereitet hatte, war das eine Art sehr handfester Liebesbeweis."

"Glauben Sie daran? Dass es den Einen gibt? Den Richtigen?"
"Oja, für manche Leute. Bei anderen ist es nicht so - wenn es nicht läuft oder sie einen Partner verlieren, versuchen sie es eben mit jemand anderem. Aber für manche gibt es den Einen, von Anfang bis Ende. Kein anderer passt so gut zu ihnen. Keiner rührt so an ihr Herz und lebt darin."

"Liebe ist immer unheimlich."
"Warum?"
"Weil es keine Spannung gibt, wenn keine Angst im Spiel ist."

"Es ist schwer, wenn ich jemanden mehr liebe als er mich, aber damit muss ich klarkommen. Es sind meine Gefühle, dafür bin ich verantwortlich."

"Die Liebe war schön und gut, dachte sie, aber im Einklang miteinander zu sein? Das war nur in einer dauerhaften Beziehung möglich."

1 Kommentar: