Zitat der Woche

"Deshalb sage ich, dass es hier spukt - mein Laden ist voll von den Geistern der Bücher, die ich nicht gelesen habe. Armen ruhelosen Geistern, die immer um mich herum sind. Es gibt nur eine Möglichkeit, den Geist eines Buches zu bannen - man muss es lesen."

(Christopher Morley)

Freitag, 30. November 2012

So bitterkalt


So bitterkalt von Johan Theorin
ISBN: 978-3-492-05551-2
Preis: 19,99
Piper Verlag
auf Deutsch
465 Setien reiner Text

"Und doch fängt jeder an derselben Stelle an;
wie kommt es, dass die meisten ohne Schwierigkeit weiterkommen, einige wenige aber den Weg verlieren?"
John Barth, Ambrose im Juxhaus

Ein seltsames Buch. Irgendwie größtenteils sehr unspannend geschrieben. Unblutig sowieso. Und doch verdammt fesselnd.
Wahrscheinlich wären selbst Psychologen von diesen Charakteren überfordert.
Eine große "Liebe", die der Kernpunkt für alles ist. Zwei um genau zu sein sogar. Bis zum Ende versteht man nicht alle Hintergründe, nur nach und nach wird Jans Vergangenheit immer weiter beleuchtet, die der anderen bleibt dabei aber größtenteils außen vor. Stört dies einen zunächst nicht, wird erst am Ende klar, dass man - genau wie der Protagonist selbst - nur einen einzigen Blickwinkel auf die Gesamtheit hatte. Und genau das wird zum Verhängnis.
Das Ende ist gleichermaßen unbefriedigend (ich hatte ehrlich gesagt noch lange mit einem Happy End gerechnet) als auch perfekt. Die Besessenheit kann einen blind für das machen, was sich direkt vor der eigenen Nase befindet.
Und das Ende ist offen.

"Wann hören wir auf, Kinder zu sein?"

"Nur wer in sich selbst ruht, kann Vertrauen zu anderen haben."

"[...] das Gefühl, Außenseiter zu sein, ist in einem Raum voller Fremder, die zusammenstehen und miteinander reden und lachen, immer überwältigend."

"Echte Liebe stirbt keinen natürlichen Tod. Sie wird von denen ermordet, die über uns bestimmen."

"Chaos ist Freiheit. Mit meinen Liedern will ich der Verunsicherung huldigen. So, wie wenn man an der äußersten Kante der Bühne steht und manchmal über den Rand fällt."

"Risse lassen Licht herein."

Kommentare:

  1. Hey, ich finde es ja super, dass du Bücher vorstellst, aber dann würde ich mich auch freuen, wenn du etwas auf die Rechtschreibung achten könntest. Sind Fehler, die man durch Korrekturlesen (Was man immer machen sollte vor dem Veröffentlichen) vermeiden kann. Nur so als liebgemeinten Tipp.. ;)

    Liebste Grüße, Jaane
    http://www.blmenmaedchen.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab leider meist nicht die Zeit, mir diesen Luxus leisten zu können.
      Bevor ich gar nichts schreibe, schreibe ich es lieber so falsch wie es nunmal aus meinem Kopf raussprudelt! Kann nicht jeder ein Rechtschreibtalent sein - leider.
      Trotzdem danke für die Kritik, immer wenn ich Zeit habe, werde ich versuchen, daran zu arbeiten! :)

      Liebe Grüße übrigens zurück von einem fleißigen Leser deines Blogs!

      Löschen
  2. BESTES BUCH!
    Liebe ich :D
    Muss Jaane recht geben, die Rechtschreibfehler sind nicht so der Knaller...

    Und schade, das der Header so verpixelt ist

    http://awaytobudapest.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast es auch gelesen? :)
      Ja, irgendwann kommen hoffentlich Bilder mit besserer Qualität :)

      Löschen