Zitat der Woche

"Deshalb sage ich, dass es hier spukt - mein Laden ist voll von den Geistern der Bücher, die ich nicht gelesen habe. Armen ruhelosen Geistern, die immer um mich herum sind. Es gibt nur eine Möglichkeit, den Geist eines Buches zu bannen - man muss es lesen."

(Christopher Morley)

Dienstag, 12. Februar 2013

I'm a Betaleser Part 2


So liebe Leute, ich habe nun schon zum zweiten Mal die Ehre, etwas für die hoffentlich baldige Bestsellerautorin Anne Lück Probe zu lesen.
Diesmal handelt es sich - man glaube es kaum - um CONTROL.
Die erste ihrer Geschichten, die sie nun auch veröffentlichen will.
Da freut man sich natürlich nochmal um einiges mehr, einen klitzekleinen Teil zu einem tollen Ergebnis beitragen zu dürfen.
Die ersten drei Kapitel habe ich bereits gelesen und beurteilt, die nächsten drei folgen dann morgen!
Ich werde euch natürlich regelmäßig auf dem Laufenden halten und nun auch endlich mal einen neuen Menüpunkt zu dem Thema erstellen!

Bisher geht es um das normale Alltagsleben von Angelina - liebevoll auch Engel genannt - und ihren besten Freund Marlon.
Marlon ist ein echt niedlicher Trottel im typischen Skaterlook und natürlich ein totaler Frauenschwarm. Er gefällt mir jetzt schon.
Angelina selbst ist eher kein "Mädchen Mädchen", etwas kaltschnäuzig und eben super im Umgang mit ihrem besten Freund. Bisher erkenne ich mich ehrlich gesagt ganz gut in ihr wieder.
Das Besondere an Angelina ist, dass sie die Fähigkeit hat, die Gedanken anderer Menschen beeinflussen zu können - sie nutzt dies aber nicht aus, schämt sich sogar beinahe ein bisschen dafür, obwohl natürlich kaum jemand davon weiß.

In den ersten Kapiteln geht es, neben dem typischen Alltag und dem Hinfiebern auf das Konzert der Lieblingsband der beiden Freunde, um das Auftauchen zweier mysteriöser Männer in Anzügen und mit Sonnenbrillen - und das mitten im Winter - die erstaunlicherweise ganz zufällig immer dort auftauchen, wo auch Angelina ist und somit damit beginnen, ihr echt Angst zu machen.
Als sie sie plötzlich auf dem Konzert alleine erwischen und sie betäuben, fängt es gerade an, richtig spannend zu werden und -
das Kapitel ist vorbei. 
Ich bin gespannt wie es weitergeht und vor Allem, ob auch Marlons Sicht beleuchtet wird, denn der steht nun immerhin plötzlich alleine da und hat noch keine Ahnung von dem, was passiert ist. Und wie soll er es auch herausfinden?

Für alle, die mehr über sie erfahren wollen, hier geht es zu Annes Blog:

1 Kommentar:

  1. Das klingt doch wirklich ganz interessant!
    Da kann man ihr nur viel Erfolg wünschen :]

    AntwortenLöschen