Zitat der Woche

"Deshalb sage ich, dass es hier spukt - mein Laden ist voll von den Geistern der Bücher, die ich nicht gelesen habe. Armen ruhelosen Geistern, die immer um mich herum sind. Es gibt nur eine Möglichkeit, den Geist eines Buches zu bannen - man muss es lesen."

(Christopher Morley)

Dienstag, 21. Januar 2014

Es ist nicht immer nur alles schwarz oder weiß, gut oder böse, ja oder nein.
Es gibt unzählige Zwischenstufen und Unsicherheiten und jeder muss für sich selbst herausfinden, was richtig oder falsch ist. Daran arbeiten, es besser zu machen, aber sich auch Fehler eingestehen und lernen können. Man muss ganz allein mit den Konsequenzen seiner Handlungen klarkommen und eben auch einfach Mal einen kompletten Fehltritt erleben. Fast niemand meistert seinen Weg perfekt und ohne Probleme. Wichtig ist, damit umgehen zu lernen.

"I don't like myself, but I also love who I am."

Danke an Daniel für unzählige gute Gespräche. Ich liebe dich.


Und wie immer ein Bild, weil Posts ohne Bilder oder Zitate doof sind

Sonntag, 19. Januar 2014

Donnerstag, 9. Januar 2014

We're running out of time..

"Ich will einen Anfang mit mehr Tiefe, mit mehr Hintergrund. Ein Ende ohne Zensur."
(Aus "Keinen Zentimeter" von Clueso)

Mittwoch, 1. Januar 2014

Epic

"If you love someone, you tell them. Even if you’re scared that it’s not the right thing. Even if you’re scared that it’ll cause problems. Even if you’re scared that it will burn your life to the ground, you say it, and you say it loud and you go from there."
(Grey's Anatomy 9.2)

Ein Lebenszeichen nach langer Zeit voller Stille

"Komm, wir gehen zusammen den Bach runter, denn ein Wrack ist ein Ort, an dem ein Schatz schlummert."


Dieses Zitat stammt aus dem Lied "Willst du" von Alligatoah. Ich mag seine Musik eigentlich so gar nich, dennoch finde ich meine ausgesuchte Textzeile irgendwie romantisch: Für mich beschreibt sie das klassische "In guten wie in schlechten Zeiten", den uneingeschränkten Zusammenhalt und gemeinsame Erlebnisse. Merke: Man kann in fast allen Dingen auch etwas Schönes entdecken.

Einen wunderbaren Eintrag von jemandem, der die Musik selbst um Längen mehr zu schätzen weiß als ich: http://www.grossraumkleiderschrank.blogspot.de/2013/12/rezension-alligatoahs-triebwerke.html

Frohes Neues, meine Lieben. Darauf, dass 2014 (noch) besser wird als 2013.