Zitat der Woche

"Deshalb sage ich, dass es hier spukt - mein Laden ist voll von den Geistern der Bücher, die ich nicht gelesen habe. Armen ruhelosen Geistern, die immer um mich herum sind. Es gibt nur eine Möglichkeit, den Geist eines Buches zu bannen - man muss es lesen."

(Christopher Morley)

Donnerstag, 6. Februar 2014

Werwölfe sind out, jetzt kommen die Werdrachen!


Drachenstern - Gewandelt (Teil 1) von MaryJanice Davidson und Anthony Alongi

Bei Ink erschienen, nochmals danke für das Leseexemplar, http://egmont-ink.de/

ISBN: 978-3-86396-011-7
für 251 Seiten im Paperback zahlt man 12,99€

Inhalt:
Jennifer ist gerade mal 14 als sie feststellen muss, dass ihr Körper plötzlich Dinge kann, die alle anderen in Erstaunen versetzen. Sogar ihre beste Freundin und die anderen Mädchen aus der Schule denken wegen eines Tricks beim Fußballspiel, dass sie gedopt hätte und das kann sie auf ihrer neuen Schule nun gar nicht gebrauchen.
Doch schon bald muss sie feststellen, dass es schlimmeres als die Gerüchteküche gibt: Ihre Eltern haben sie nämlich ihr ganzes Leben lang angelogen und rücken nun nur ganz langsam mit Halbwahrheiten raus, sodass Jennifer bei ihrer ersten Verwandlung in einen Drachen ganz auf sich allein gestellt ist. Da sie sich ab sofort zwei Mal im Monat verwandeln wird und noch jede Menge zu lernen hat, schicken ihre Eltern sie zunächst auf die Farm ihres Großvaters, wo sehr viele Drachen in der Sichelmondphase leben und lernen, mit ihren Fähigkeiten umzugehen. Dies hat allerdings zur Folge, dass Jennifer nicht nur ihre Schulleitung, sondern auch all ihre Freunde belügen muss. Die Ausrede: Eine unheilbar schwere Krankheit, wegen der sie oft und lange nicht mehr zur Schule kommen kann. Was diese und andere Lügen zur Folge haben können, konnte sich wohl niemand vorher ausmalen.

Meine Meinung:
Was hier nach Kleinmädchenproblemen und ein wenig Fantasy klingt, ist in Wahrheit ein wirklich traumhaftes Buch. Es gibt viele äußerst humorvolle Passagen, insbesondere, wenn es um Jennifers erste Erfahrungen in Drachengestalt geht, aber diese Geschichte ist auch wirklich tiefgründig, behandelt Probleme, die jeder normale Teenager kennt und handelt vor Allem von Vertrauen und Vertrauensbruch. Und auch die Geschichte und Traditionen der Drachenrasse kommen nicht zu kurz, was mir persönlich fast noch am besten gefällt. Man will unbedingt mehr erfahren, neue Charaktere kennenlernen und wissen wie es weitergeht, somit bin ich tierisch gespannt auf den zweiten Teil, der noch dieses Frühjahr erscheint.
Dass ich in meiner Buchhandlung nun die Fantasy-Abteilung leite, hat mich zuerst wirklich schockiert, doch dieses Buch war das erste, das mir gezeigt hat, wie schön es sein kann.
Kurzweilige und liebevolle Fantasy mit einer Protagonistin, bei der man schnell vergisst, dass sie erst 14 ist. Sehr gut gelungen.

Für: Mädchen ab 14, aber auch wirklich gern aufwärts. Für alle, die etwas Schönes und trotzdem Tiefgründiges für zwischendurch suchen. Gern auch für NICHT Vielleser.